Badestrände und Strände an der Ostsee

Strand von Warnemünde
Ostsee       Unterkünfte        Campingplätze        Ferienwohnung        Yachthäfen        Freizeit       Strände        Werbung

Badestrände und Strände an der Ostsee in Mecklenburg Vorpommern


An der Ostsee gibt es für Touristen und Einheimische herrliche Badestrände und Bäder. Die wunderbare Landschaft zusammen mit dem blauen Wasser der Ostsee laden zum Baden und Schwimmen ein. Die schönsten Badestellen finden Sie hier.

Die vielen Badestrände an der Ostsee bieten den Wassersportlern die Möglichkeit einen kulturellen Abstecher zu den Sehenswürdigkeiten in Boltenhagen, Wismar, Rostock und Umgebung zu unternehmen.

Strand in Boltenhagen    Strand in Rerik
              Strand in Boltenhagen                                      Strand in Rerik

Ostseebad Boltenhagen
Das Ostseebad Boltenhagen hat einen 4,5 km langen Sandstrand mit Strandkorbverleih, die 290 m lange Seebrücke, öffentliche Toiletten und gastronomische Versorgung in unmittelbarer Nähe. Rettungsschwimmer sorgen für Sicherheit. Es gibt mehrere Beachvolleyballfelder. Im Sommer, wenn es heiß ist, kann der Strand sehr voll werden. Die besten Plätze am besten schon morgens sichern. In Boltenhagen befindet sich auch ein Hundestrand.

Ostseebad Rerik
Auch in Rerik befindet sich ein Kilometer langer Badestrand, der teils parallel zur Steilküste verläuft und von Rettungsschwimmern bewacht wird. In der Nähe befindet sich auch ein Hundestrand. Teilweise ist der Zugang zum Wasser etwas steinig.

Strand auf Poel Timmendorf   Strand in Warnemünde
          Strand auf Poel Timmendorf                         Strand in Warnemünde

Ostseebad Warnemünde
Warnemünde hat einen über 10 Kilometer langen und stellenweise bis zu 100 m breiten Badestrand. Es sind Strandkorbvermieter, Kioske und öffentliche Toiletten vorhanden. Die Badestrände werden von der DLRG bewacht.

Timmendorf Strand auf Poel
Der Strand in Timmendorf ist nicht sehr groß und im Sommer an manchen Tagen überfüllt. Er wird von Rettungsschwimmern überwacht. In der Nähe ist ein FKK-Strand und ein Hundestrand. Das Wasser ist hier sehr sauber. Ein Strandkorbverleih und Gastronomie ist vorhanden.

Kühlungsborn
Zwischen Wismar und Rostock in Mecklenburg liegt das herrliche Ostseebad Kühlungsborn. Hier ist die Luft noch rein, die Ostsee besonders klar und der Strand leuchtet mit weißem sauberen Sand. Ein besonderer Pluspunkt ist auch das herbe aber gesunde Klima hier an der Ostsee. Schon lange ist Kühlungsborn ein Anziehungspunkt für Touristen. Bereits vor neunzehnhundert besuchten Badegäste die Orte Arendsee, Gut Fulgen und Brunshaupten. Man begann Brücken, Urlauberunterkünfte, Cafes und Restaurants zu errichten. Viele Gebäude erinnern noch heute an diese Zeit. Im Jahre 1938 wurden die drei Orte zum Seebad Kühlungsborn zusammengeschlossen.

Kühlungsborner Badestrand
             
                         Kühlungsborner Badestrand

Strand Kühlungsborn

Heute lockt ein ca. 6 Kilometer langer Sandstrand in Kühlungsborn zum Baden und Sonnenbaden. Der Strand befindet sich in der Regel in einem sauberen Zustand und die Höhe der Kurtaxe scheint noch angemessen. Wer möchte kann auf der Strandpromenade flanieren und sein Geld in den zahllosen Souvenirläden lassen. Die gastronomischen Angebote sind vielfältig, leider sind die Preisvorstellungen einiger Wirte nicht immer angemessen.

Selbstverständlich gibt es in Kühlungsborn den obligatorischen Yachthafen. Im Jahre 2004 fertig gestellt, hat er eine Wassertiefe von 1,20m - 3,00m und Stromversorgung ist am Steg vorhanden. An Land gibt es Toiletten und Duschen. Ein besonderes Highlight ist das jedes Jahr im August stattfindende zweitägige Hafenfest in Kühlungsborn.